15. September 2016

Abendliche Oldtimer-Fahrt zu fürstlicher Kulisse


Die Sonne strahlt, der Himmel ist Blau und es sind über 30 Grad – kaum zu glauben, denn wir haben bereits Mitte September. Perfektes Wetter also, um zur letzten Oldtimer-Fahrt der Zurich Betriebssportgemeinschft (BSG) MotorClassic in diesem Jahr zu starten.

Autofahren und Sport? Hier mag jetzt der ein oder die andere schmunzeln, aber Golfen ist ja schließlich auch Sport. Deshalb habe ich für diese Ausfahrt direkt einmal mein Golf Cabrio von 1983 geschnappt, um hier sozusagen eine Brücke zum Sport zu schlagen.

Bereits seit 2012 treffen wir Autonarren von Zurich uns dreimal im Jahr zu Ausfahrten ins naheliegende Umland. Und dies ist wirklich sehr schön. Es soll ja Menschen aus aller Herren Länder geben, die hier Urlaub machen. Jede Fahrt ein anderes Ziel, aber nicht jedes Mal hatten wir so königliches Wetter wie am 14. September. Umso mehr passte diesmal unser Ziel, das Schloss Bensberg bei Bergisch Gladbach. Passend zum Wetter waren diesmal mehr als die Hälfte von uns, diesmal sechs, Teilnehmern mit einem Cabrio angereist. Die Laune von Bernd, Philipp, Norbert, Sascha und Johannes war deshalb auch bestens – ganz wild waren wir darauf der Sonne entgegen zufahren.

 

 

Nach dem obligatorischen Tour-Beginn-Foto vor der Zurich Zentrale in Bonn an der Poppelsdorfer Allee ging es los. Schnell haben wir den Berufsverkehr der Bonner City hinter uns gelassen und haben den Weg durch Wahner Heide gewählt, der mitten durch das heute noch militärische Sperrgebiet am Köln/Bonner Flughafen geht. Landschaftlich einfach toll und mit einem tollen Blick auf die Start-/und Landebahn und geparkte Flugzeuge. Ein gern gewählter Ort für Planespotter.

Eine gute Stunde sind wir gefahren, als wir am Schloss Bensberg, welches schon Kulisse für zahlreiche Fernsehfilme und –serien wie Tatort, Der letzte Bulle oder Verbotene Liebe war. Wenn man selbst noch nie dort gewesen ist, so wie ich, und das erste Mal rechst abbiegt durch die Toreinfahrt, dann dieses imposante Gebäude sieht – ich war erst einmal schwer beeindruckt. Die Strahlkaft der Sonne hat dies natürlich noch einmal verstärkt.

 

 

 

Wir haben unsere Oldies dann in Position gebracht, um vor dieser tollen Kulisse ein paar Fotos zu machen. Leider hat der Fotograf (moi) die Lichtverhältnisse ein wenig unterschätzt. Zu krass die Helligkeitsunterschiede der in der Sonne strahlenden weißen Fassade, zu den leider im Schatten parkierten Autos. Da konnte der Lack noch so schön glänzen – gegen die Sonne hatte er keine Chance.

Einfach toll der Jaguar Double Six. Er passte am besten zum Schloss und beide strahlen auf dem Foto königlich um die Wette. Leider mussten wir nach kurzer Zeit wieder fahren, weil ein Kölner Mitbewerber dort ein Event durchführte und uns nach freundlicher, aber kurzer Duldung bat, wieder zu fahren. Gerne wären wir geblieben.

Als Abschluss dieser wirklich schönen Fahrt haben wir dann einen Biergarten in der Nähe, an der Sahler Mühle besucht. Hier finden in den Sommermonaten jeden Sonntag von 11-13 Uhr Oldtimertreffen statt. Bei kühlen Getränken und Burger haben wir dann die berühmten Benzingespräche geführt und BSG-Touren für nächstes Jahr geplant

Auch wenn die Saison nun zu Ende geht – wir freuen uns über jeden Oldie-Interessierten, der einmal mitfahren möchte. Das nächste Event ist schon geplant. Einige von uns fahren am 24. September bei der KölnHistoric mit. Start und Ziel der Tanzbrunnen in Köln.

[Gesamt:8    Durchschnitt: 5/5]

Johannes van Hamme

Dieser Artikel wurde von Johannes van Hamme geschrieben.

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog

Was ist Ihre Meinung?

Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.