26. Juli 2022

Deutschland forstet auf: Uwe Schöpe berichtet von seiner Planet Hero Patenschaft

„Wir alle können und müssen etwas tun, davon bin ich überzeugt.“

Uwe Schöpe, Vorstand Human Resources der Zurich Gruppe Deutschland, ist Planet Hero Pate von „Deutschland forstet auf“ und wird das Projekt auch noch mehrere Jahre begleiten. Beim Planet Hero Award 2021 konnte das Projekt in der Kategorie Klimaschutz gewinnen und sicherte sich neben den 30.000€ Preisgeld eine langjährige Patenschaft. Wie „Deutschland forstet auf“ die Wälder retten will, welche Vorteile dabei der Planet Hero Award mit sich bringt und wie man sich als Pate einbringt, hat uns Uwe im Interview verraten.
 
Uwe, was hat dich dazu motiviert, ein Pate bei Planet Hero zu werden?
 
Nachhaltigkeit ist für uns als Zurich Gruppe Deutschland ein sehr wichtiges Thema, deshalb haben wir uns auch entschlossen, durch den Planet Hero Award neue und zielführende Ideen in dem Bereich zu fördern. Da für mich persönlich das Thema Nachhaltigkeit auch privat eine große Rolle spielt, habe ich mir gesagt, wenn ich die Möglichkeit habe, eine Initiative konkret zu unterstützen, dann nutze ich diese auch gerne! Somit freue ich mich,  Pate von „Deutschland forstet auf“ zu sein und das Projekt langfristig begleiten und unterstützen zu können.
 
Wie will „Deutschland forstet auf” die Wälder retten?
 
Vom Prinzip her ist „Deutschland forstet auf“ eine interaktive Online-Plattform mit dem Ziel, die Menschen bundesweit miteinander zu vernetzen, um damit erfolgreiche und nachhaltige Aufforstungsaktionen durchführen zu können. Das Stichwort hierbei ist also „Netzwerken“, was ohnehin bei mir oben auf der Agenda steht. Das Spannende hier ist, dass sich das Programm nicht nur an Einzelpersonen richtet, sondern auch an Waldbesitzer, Forst- und Landwirte und interessierte Unternehmen. Alle Interessenten werden in einem Netzwerk vereint und können konkrete Projekte kreieren und gemeinsam ausarbeiten. Das ist ein neuartiger Ansatz, denn das Vernetzen bietet die Möglichkeit Landnutzungskonzepte erfolgreicher und leichter umzusetzen. So konnten bisher durch die online organisierten Aktionen über 220.000 Bäume gepflanzt werden.
 
Welche Aufgaben übernimmst du als Pate von „Deutschland forstet auf”?
 
Da „Deutschland forstet auf“ noch ein junges Start-Up Unternehmen ist, fehlen dort teilweise noch Erfahrungswerte bei der Bewältigung der Bürokratie und dabei, wie man mit dem regelrechten Ansturm auf die Plattform umgehen kann. Dort greifen wir ein und sind beratend tätig. Ich versuche mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung insbesondere bei der Personalplanung und beim Fundraising zu unterstützen. In den letzten Wochen wurde intensiv daran gearbeitet neues Personal für das Fundraising zu finden.
 
Welchen Stellenwert hat das Thema Klimaschutz für dich persönlich?
 
Ich rechne dem Thema einen sehr hohen Stellenwert an. Gerade wenn ich auf meine Töchter oder generell die nachfolgenden Generationen blicke, ist es mir wichtig, dass alle gemeinsam nachdenken, wie wir es schaffen, dass auch diese Generationen sich noch an der Erde erfreuen können. Wir alle können und müssen etwas tun, davon bin ich überzeugt. Da reicht es auch nicht, darüber zu reden, sondern man muss sich jetzt aktiv damit beschäftigen und vor allem handeln. Ich selbst achte ebenfalls darauf, auch wenn ich mich nicht als Vorreiter des Klimaschutzes bezeichnen würde. Ich mache jedoch viele Dinge bewusst und will andere auch dazu motivieren. Ich verzichte beispielsweise seit unserem Umzug 2019 an den neuen Zurich Campus komplett auf Papier und versuche auch privat Energie einzusparen. Natürlich ist das nur ein kleiner Beitrag, wenn allerdings alle ein paar Kleinigkeiten beitragen, kann man gemeinsam viel erreichen.
 
Welche Vorteile bietet der Planet Hero Award für die Teilnehmenden?
 
Einerseits gibt es natürlich den monetären Anreiz durch das ausgeschriebene Preisgeld. Andererseits stehen den Gewinnern Paten und damit auch die Zurich Gruppe Deutschland als großes Unternehmen mit viel Geschäftserfahrung als langjähriger Partner zur Seite. Wir bringen viel Berufs- und Lebenserfahrung mit und können so den jungen und dynamischen Unternehmen pragmatisch helfen. Wir schauen, wo der Schuh drückt, und gehen die akuten Probleme unbürokratisch an. Meiner Erfahrung nach wird das auch sehr gerne angenommen. Somit sind die Anreize eine Kombination aus der monetären Hilfe und der langjährigen Patenschaft, in der wir beraten, uns austauschen und beim Ausbau eines Netzwerkes helfen.
Click to rate this post!
[Total: 3 Average: 5]

Uwe Schöpe

Dieser Artikel wurde von Uwe Schöpe geschrieben.

Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Zurich Gruppe Deutschland

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog

Was ist Ihre Meinung?

Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.