7. Juli 2021

Du arbeitest bei einer Versicherung? Die sind doch total… – Nein, überhaupt nicht!

Versicherungsunternehmen sind doch total… langweilig? Altmodisch? Bieder? – Dieser Satz könnte auf viele Weisen enden und dabei die Klischees rund um Versicherer bedienen. Die meisten denken beim Stichwort Versicherung an die typische Versicherungsvertreterin oder den Versicherungsvertreter, die den ganzen Tag nur Verträge verkaufen. Doch was ist wirklich dran an diesem Image der Branche?

Wenn man genauer hinschaut, stellt man schnell fest, dass eine Versicherung ein großes Spektrum an unterschiedlichen Aufgaben bietet. Von eher Zahlen-orientierten Aktuarinnen und Aktuaren bis zu den kreativen Innovationmanagerinnen und -managern findet man alles im „Haus der 100 Berufe“. Hättet ihr etwa gedacht, dass „Agile Coaches“ bei uns arbeiten? Das vielfältige Angebot an Aufgaben und Themen spiegelt auch die gelebte Vielfalt unserer Unternehmenskultur wider.

Beim FOCUS TOP-Arbeitgeber Ranking in 2021 ist die Zurich Gruppe Deutschland zum einem der besten Arbeitgeber gekürt worden. Von insgesamt 950.000 bewerteten Unternehmen belegt Zurich Platz 20 über alle Branchen hinweg und sogar Rang 4 unter den Versicherern. Diese Auszeichnung und die positiven Bewertungen auf kununu zeigen: die Mitarbeitenden sind sehr zufrieden mit der Unternehmenskultur und würden Zurich auch als Arbeitgeber empfehlen – und das tun sie auch. Der Anteil der Neueinstellungen über Mitarbeiterempfehlungen ist in den letzten Jahren sehr gewachsen. Mehr als 15% der Neueinstellungen erfolgen durch die Empfehlung von Freunden und Bekannten.

Wir wollten genauer erfahren, womit Zurich als Arbeitgeber überzeugt und haben bei einigen unserer Mitarbeitenden Steven, Ulrich und Svenja nachgefragt:

Steven (links) und Ulrich (rechts)

Ulrich, hättest du jemals gedacht, dass du so begeistert von Zurich bist und uns sogar als Arbeitgeber weiterempfiehlst? 

Nein, ehrlich gesagt nicht. Ich hatte einfach nicht erwartet, dass der Ansatz „Wertschöpfung durch Wertschätzung“ so konsequent gelebt wird. Das kannte ich vorher so nicht.

Eine Empfehlung bringt ja auch immer ein wenig Verantwortung mit sich: Dem Kandidaten empfehle ich den Arbeitgeber, aber umgekehrt empfehle ich dem Arbeitgeber ja auch den Kandidaten.

Tatsächlich ist mir das aber schon nach kurzer Zeit bei Zurich sehr leichtgefallen, weil ich seit Tag 1 von der Unternehmenskultur, dem wertschätzenden Umgang miteinander und dem Fokus auf Inhalte geflasht war.

Steven, dich konnte Ulrich von Zurich überzeugen. Hattest du bis dahin Vorurteile gegenüber Versicherungen? 

Ja! Ich hatte – sagen wir mal – ein etwas angestaubtes, biederes Bild im Kopf.

Und was hat dich letztendlich vom Gegenteil überzeugt?

Vor allem die „Can-Do Mentalität“ und, dass jeder sich einbringen kann. Überrascht hat mich auch, wie nahbar unsere Top-Führungskräfte bis hin zum Vorstand sind. Überzeugt hat mich die Kultur insgesamt – wie wir miteinander umgehen. Ich bin erst seit knapp einem Jahr dabei und habe gehört, dass sich hier einiges getan hat. Insofern kann ich nur sagen: Zurich hat hier einen großen Schritt gemacht.

Und hättest du gedacht, dass du als selbst „Geworbener“ Zurich als Arbeitgeber an Svenja weiterempfehlen würdest? 

Es ist, wie Ulrich sagt, eine besondere Verantwortung, wenn man diesen Schritt geht und einen Menschen ins Unternehmen holt, den man gut kennt und man einschätzt, dass es passen könnte. Ich habe es gern gemacht. Am Ende muss es aber natürlich für alle beteiligten Parteien „matchen“. Es spricht für die Kultur bei Zurich, dass es derzeit eine Menge Menschen im Unternehmen gibt, die das tun, wenn ich meinen LinkedIn Stream so verfolge.

Svenja

Svenja, was hat dich dazu gebracht, von deinem vorherigen Job zu Zurich zu wechseln?

Insbesondere das Angebot, den Wandel hin zu einem agilen Unternehmen aktiv mitzugestalten hat mich überzeugt. Ich habe vorher für ein kanadisches Softwareunternehmen gearbeitet und habe mir dort in meinem Arbeitsalltag mehr Zusammenarbeit mit den Kollegen gewünscht. Zurich erlebe ich jetzt sehr stark im Bereich Teamwork. Man geht die Sache hier gemeinsam an und versucht, jeden mitzunehmen. Ich habe den Eindruck, dass die Kollegen an einem Strang ziehen. Das finde ich sehr motivierend.

Die aktive Mitgestaltung hin zu einem agilen Unternehmen und die „Can Do Mentalität“ hören sich alles andere als angestaubt und altmodisch an. Diese Rückmeldungen unserer Mitarbeitenden spiegeln eine moderne Arbeitswelt wieder. Es wird also Zeit, euch vom langweiligen Image einer Versicherung zu verabschieden, wenn ihr von Zurich hört.

Bist du bereit, Arbeit neu zu leben und Teil des Zurich Teams zu werden? Dann bewirb dich jetzt unter: www.zurich.de/karriere

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog

Was ist Ihre Meinung?

Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.