24. September 2018

Zurich Azubis: Unser erster Tag am Standort Rhein-Main

Es ist Mittwoch, Anfang August. Sieben junge Leute befinden sich auf dem Weg zum Pollux Gebäude in Frankfurt, wo sie heute einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Anders als die Tage zuvor, ging es heute Morgen statt zur Schule oder in die Uni, zu unserer neuen Ausbildungsstelle. Für einige war die Umstellung eine größere Herausforderung als für andere, denn drei von uns sind ausbildungsbedingt ab August nach Hessen gezogen. Obwohl der Arbeitstag bei Zurich sehr abwechslungsreich ist, ist er im Vergleich zur Schule bzw. Uni deutlich länger und herausfordernder. Durch die monatliche Vergütung und mehr persönliche Verantwortung jedoch, fühlen wir uns nun ein Stück selbstständiger.

Der Erste Tag

Im 16. Stock treffen die sieben Neulinge das erste Mal aufeinander – ein vorerst schweigsamer Moment. Gegen 9 Uhr werden wir dann von unseren Ausbildungspatinnen Vanessa Petrik und Lea Baumgarten abgeholt, um bei einem gemeinsamen Frühstück mit allen Ausbildern die ersten Unterhaltungen führen zu können.   

Für den ersten Tag stehen das Kennenlernen und der erste Austausch im Fokus, aber auch aus organisatorischer Sicht gibt es jede Menge Input, wie beispielsweise die Erstellung der Mitarbeiterausweise inklusive Fotos und das Kennenlernen einiger interner Plattformen sowie Systeme. Die offene Runde und die herzliche Einführung helfen, dass die Anspannung schnell verschwindet und unsere Gruppe zum Team heranwächst. Wir lernen viele neue Leute kennen, knüpfen neue Kontakte und schließen erste Freundschaften. Nach einigen informativen Präsentationen, Kennlernspielen und einer Hausrallye zur Orientierung im Gebäude, neigt sich gegen 16 Uhr unser erster Tag dem Ende zu. Besonders in Erinnerung geblieben sind uns die besagte Hausrallye und das gemeinsame Frühstück.  

Eine spannende Zukunft startet

In den nächsten zweieinhalb Wochen durchlaufen wir zahlreiche Seminare, die uns den Einstieg in die Ausbildung erleichtern sollen. Wir lernen beispielsweise das Marketing-Projekt kennen, welches von den anderen Azubis und Studenten geleitet wird sowie den Betriebsrat. Besonders interessant finden wir, mehr über das Beurteilungssystem und die RD-Spezial zu erfahren.

Ende August beginnen wir dann unsere Ausbildung in den jeweiligen Ausbildungsstationen. Es bleibt spannend, auf uns warten vielfältige Einsatzbereiche, neue Kollegen und eine neue Arbeitswelt. Wir werden weiter berichten.

Nele Musch beginnt ihre Ausbildung im Bereich General Insurance Versicherungstechnik – Technical Underwriting & Business Support, Anna Jantzen bei Life Technical, Underwriting Life, Yen Chi Nguyen bei Credit Lines, Dominic-Valentin Dinu und Philip Pohl im Bereich Underwriting Service & Operation Liability, Ricardo Wiese bei Underwriting Service & Operation Property und ich im Bereich Claims COO Germany – Motor Expert.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3.5/5]

Steffen Stotz

Dieser Artikel wurde von Steffen Stotz geschrieben.

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog

Was ist Ihre Meinung?

Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.